Darja Linder

Selflove und selbstbestimmte Sexualität im Sinne des femi-nistischen Empowerments wird seit der zweiten Welle des Feminismus immer wieder eingefordert. In einer Gesellschaft, in der Frauen in vielen Bereichen sexualisiert werden, ist die weibliche Masturbation para-doxerweise immer noch tabuisiert.
Das teuerste Gemälde der Welt stellt Jesus als den Erlöser der Welt dar. Mehr Power in einem Bild findet man selten. Da liegt es nahe, seine Powermoves in ein empowerndes gemaltes Statement zu über-nehmen: Für die Erlösung der Welt können alle ihren eigenen Part leisten und sich in Selbst-genügsamkeit und Selbstliebe üben, um hoffentlich als befreite, selbstbestimmte und tolerante Menschen aus dieser erzwungenen Einkehr hervorzukommen.

Salvatio Mundi/ Erlösung der Welt
125x100cm
Öl auf Holz

2020

Um die Erforschung von Sexualität geht es auch bei den Soft Sex Toys. Auch sie wollen mit Tabus sowie Handlungs- und Sehgewohnheiten brechen.
Soft Sex Toys wollen Sex neu definieren. Du kannst mit ihnen kuscheln, sie streicheln, befühlen und erforschen. Nimm dir Zeit und entdecke jedes kleine Kräuseln, jede Wölbung und jede Falte. Drücken, ziehen, liebkosen - alles ist erlaubt, solange du soft bist. Folge spielerisch deiner Neugierde und lass dich faszinieren.
Ob mit Partner*in oder mit dir selbst, entdecke die Facetten von Sex, die sonst zu
kurz kommen. Bei Soft Sex Toys steht das Spiel im Vordergrund, ohne Penetrations- oder Orgasmusdruck und ganz besonders ohne Scham vor Geschlechtsteilen!
Sie kommen in verschiedenen Aus-führungen und Größen: als Brosche, Anhänger, Stuffed Toy oder Soft-Strap-On.

1/7

Soft Sex Toys 
Onlineshop: darjalinder.de/shop

2020

Sowohl das Gemälde als auch die Soft Sex Toys fordern einen verspielten, sanften und einfühlsamen Umgang mit Sexualität. Der Fleeceanzug und die weichen Textilien im Gemälde wirken ebenso soft, wie die Soft Sex Toys selbst. Soft Sex hat nichts mit Prüderie oder Langeweile zu tun. Wer sich selbst und die eigenen lovely parts kennt und sich mit ihnen wohlfühlt, der kann auch selbstbewusst in partnerschaftlichem Sex auftreten – wie auch immer der dann aussehen mag. Beide Arbeiten haben die gleiche Intention: Sexual empowerment!

Ich heiße Darja Linder,

bin 1992 in Russland geboren und zurzeit Meisterstudierende bei Prof. Gabriele Langendorf an der Hochschule der Bildenden Künste Saar. In meinen Arbeiten beschäftige ich mich mit unterschiedlichen, oft feministischen Themen und engagiere mich schon seit mehreren Jahren durch zahlreiche Projekte in der feministischen Kulturszene. Für den 16. Mai organisierte ich ursprünglich gemeinsam mit drei anderen Frauen ein

intersektionales Kunst-, Musik- und Kulturfestival in Saarbrücken, ein sogenanntes Lady*Fest, doch auch unsere Planung liegt aufgrund der momentanen Situation erstmal auf Eis. Damit jedoch auch dieser Diskurs weiterhin geführt wird, hoffe ich mit meinen Arbeiten einen Beitrag dazu leisten zu können.

YOU'VE REACHED THE END! COME BACK SOON FOR MORE.

LOOK US UP

GET IN TOUCH

Shoot us a mail or find us on social media!

IMPRINT

Kleine Humboldt Galerie 
Unter den Linden 6 
10117 Berlin 

info@kleinehumboldtgalerie.de

Privacy Policy 

Please respect the intellectual property of our contributors.

Do not download or re-use the photos, videos, texts and audios submitted to KONTINUUM.

© 2020 by Kleine Humboldt Galerie